Sie sind hier:Aktuelles»»Coco Superstar

Die Idee


Da das Konzept  „MusikLeben“ vorsieht, dass  die beteiligten Dozenten in aller Regel freie Mitarbeiter sein müssen, trafen sich im Februar 2013 interessierte  Lehrkräfte der Kreismusikschule zu einem Brainstorming. Sehr schnell wurde die Idee zu der Erarbeitung  eines Musicals entwickelt, da eine Dozentin der Kreismusikschule auch in der Elisabeth-Schule  Andernach als Lehrerin tätig ist. Sie schlug das Bündnis zwischen Förderschule und Musikschule vor. Viele der anwesenden Lehrkräfte kamen aus dem Bereich der populären Musik und konnten sich eine Zusammenarbeit mit dieser Zielsetzung gut vorstellen.

 

 

 

Der Plan

  • Alle Kinder und Jugendlichen der Mittel- und Oberstufe der Elisabeth-Schule Andernach sollten die Möglichkeit erhalten, in dem Musical "Coco Superstar" mitzuwirken.

  • Das Musical sollte über ein Schuljahr hinweg gemeinsam mit den Lehrkräften aus den verschiedenen künstlerischen Bereichen erarbeitet werden.

  • Jeder hatte zu Beginn des Schuljahres 2013/14 in einem 4-stündigen Casting die Möglichkeit, seine Neigungen auszuprobieren.

  • Mittlerweile lernen 19 Schülerinnen und Schüler verschiedene Instrumente.

  • Eine Gruppe übt Tänze ein.

  • Eine weitere Gruppe wird von zwei Schauspielern angeleitet, mit Texten umzugehen.

  • Eine andere Gruppe lernt Songs.

  • Andere Schülerinnen und Schüler studieren einen Rap ein.

  • Wieder andere arbeiten am Entwurf für ein Plakat, für Buttons und an den Kulissen.

Mit Feuereifer sind alle jeden Freitag 90 Minuten dabei.

Die Lehrkräfte der Schule und die Dozenten der Kreismusikschule arbeiten eng zusammen und es entsteht langsam ein Team.

 

 

Erste Praxis


Bei der Weihnachtsfeier wurden probeweise die ersten Musikstücke aufgeführt.

 

 

Coco Superstar - das Musical


Die Schülerinnen und Schüler der Elisabeth-Schule können es kaum fassen: Ein Traum wird wahr, es ist einfach un-glaub-lich! Coco, der neueste Stern am Casting-Himmel gibt ein Konzert in Andernach. Doch damit nicht genug der Aufregung:
Ihr Manager verkündet, das ein Vertreter der Schülerinnen und Schüler vor der Show den angehimmelten Star hinter der Bühne besuchen dürfe - womit die Geschichte ihren Lauf nimmt.
Für die Rektorin und die Lehrer ist es selbstverständlich, dass nur in Frage kommt, wer die besten Noten vorweisen kann.
Mit dieser Äußerung provozieren sie ein wahres Feuerwerk an Emotionen:

  • Wer ist das, der oder die Beste?
  • Sagt das Zeugnis aus, wer ich bin und was ich kann?
  • Wer darf über mich entscheiden?
  • Wenn ich nicht auffalle, habe ich dann kein Talent?

Schließlich lässt sich die Rektorin überzeugen und die Jugendlichen sind aufgefordert zu zeigen, was sie besonders gut können.
Bei einem Casting soll eine Jury entscheiden, wer den begehrten Backstage-Pass erhält.
Auf der Suche nach dem Gewinner entbrennt ein heftiger Wettstreit zwischen den verschiedenen Interessen- und Talente-Gruppen.
Die Auseinandersetzungen untereinander werden immer heftiger und das Casting droht in ein Desaster auszuarten.
Zum Schluss nimmt alles eine unvorhersehbare Wendung ...

Eine spannende Geschichte über Talente und Casting-Shows.
Und mit Pop-Musik wie sie sein soll: dynamisch, romantisch, frech und verträumt.

 

 

Probenwochenende in Engers


Im Mai gab es ein intensives Probenwochenende in der Landersmusikakademie Engers; diese Maßnahme schweißte das Team noch enger zusammen.